WENN EINE SCHÜRZE ZUR CHEFSACHE WIRD

16. Okt. 2019

Erfahren Sie, warum Roman Maier die Schürzen seiner Verkäuferinnen zur Chefsache erklärt hat und was ein partnerschaftlicher Ausrüster im Bekleidungsbereich für eine Bäckerei bedeutet. Und lesen Sie, von welchen Vorteilen des Pistor Plus Netzwerks Maier profitiert, und warum.

«Die Mitarbeitenden sollen sich wohlfühlen und ihre Schürzen gerne tragen», betont Roman Maier und macht damit deutlich, wie wichtig ihm die neue Servicebekleidung ist. Er ist Geschäftsführer der Bäckerei Rolf Maier & Co. AG mit Hauptsitz in Laufenburg und neun im Kanton Aargau verteilten Filialen. Christian Schwab, Leiter des Geschäftsbereichs Corporate Image und Produktmanagement der workfashion.com ag, einer Pistor Plus Netzwerkpartnerin und Spezialistin in Sachen Arbeitsbekleidung, präzisiert, sein Unternehmen habe von Beck Maier den Auftrag erhalten, individuelle und zum bestehenden Poloshirt passende Schürzen für die 90-köpfige Verkaufscrew zu gestalten.

Lesen Sie hier die ganze Erfolgsgeschichte