3. August 2017

Getzner Textil AG – Nachhaltig und kompetent

Mitten in Voralberg befindet sich einer der weltweit führenden Textilhersteller, die Getzner Textil AG. Im Hauptbetrieb in Bludenz werden Bekleidungsdamaste, Modestoffe für Hemden und Blusen, sowie technische Textilien höchster Qualität hergestellt. Nachhaltigkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. So erstaunt es nicht, dass workfashion.com den Grossteil ihrer Hemden- und Blusenstoffe im Nachbarland bezieht.


Die Getzner Textil AG wurde 1818 als Familienbetrieb gegründet. Heute zählt das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Bekleidungsdamasten, Modestoffen und technischen Textilien und beschäftigt mehr als 1.500 Menschen.
Neben der Weberei mit Vorwerk, ist in Bludenz der Veredelungsbetrieb mit Vorbehandlung,
Garnfärberei, Stückfärberei und Ausrüstung angesiedelt. Weiters gibt es eigene Werkstätten, die technische Abteilung, Lager und Versand sowie die Verwaltung.

Umweltschutz wird aktiv in die Produktionsabläufe mit einbezogen.

Umweltschutz wird bei Getzner sehr ernst genommen. Ökologie sowie Nachhaltigkeit sind Kernpunkte in der Unternehmens-Philosophie. Der Schutz der Umwelt und der Ressourcen haben höchste Priorität und sind auch als wesentliches Unternehmensziel
festgehalten.

Die Anlagen zur Vorbehandlung (Bleichen, Waschen und Mercerisieren) sowie die Anlagen zum Färben von Fasern oder Textilien fallen unter das sogenannte IPPC-Recht (Integrated Pollution Prevention and Control), bei dem eine integrierte Anlagengenehmigung, die sich über alle Umweltmedien – Luft, Wasser, Abfall, Boden, Energie – erstreckt, erforderlich ist.

Das Traditionsunternehmen Getzner verfügt über einen modernst ausgestatteten Maschinenpark. Der Wasserverbrauch des Unternehmens wird genauso kontrolliert wie das Recycling der Abwässer und anfallende Abwärme wird zum Heizen genutzt.

 

Da workfashion.com nicht nur bei der Produktion der Bekleidung sondern auch bei den Zutaten grossen Wert auf Nachhaltigkeit legt, ist Getzner für uns der optimale Partner.

Weitere News

Willkommen im workfashion.com-Team!
17. September 2018

Willkommen im workfashion.com-Team!

Anfang August hat Alex Cardoso seine Ausbildung zum kaufmännischen Angestellten mit E-Profil bei workfashion.com begonnen – wir heissen ihn herzlich willkommen im Team. Auf ihn warten drei abwechslungsreiche Lehrjahre, während derer er Einblick in verschiedene Abteilungen erhält und so optimal auf das Berufsleben vorbereitet wird.

Weiterlesen
Wir gratulieren zu den bestandenen Prüfungen!
27. August 2018

Wir gratulieren zu den bestandenen Prüfungen!

Es freut uns, dass wir gleich drei workfashion.com Mitarbeiterinnen zu ihren bestandenen Prüfungen gratulieren dürfen. Mit viel Engagement und Durchhaltevermögen haben Jacqueline Maurer, Sabrina Odermatt und Melanie Kos in den letzten Jahren ihre Weiterbildungen absolviert und wurden nun für Ihre Arbeit belohnt. workfashion.com fördert Weiterbildungen, um das Wissen der Mitarbeitenden zu erweitern und so unseren Kunden immer den besten Service bieten zu können.

Weiterlesen
Kurze Hosen sind ab sofort im Strassenbau wieder erlaubt
7. August 2018

Kurze Hosen sind ab sofort im Strassenbau wieder erlaubt

Die Warnkleider-Norm 640 710 wurde zurückgezogen: Bauarbeiter dürfen auf bestimmten Strassenbaustellen ab sofort wieder kurze Hosen tragen. Diese praxisgerechte Neuerung ist auf das Engagement des SBV zurückzuführen, der sich beim Schweizerischen Verband der Strassen- und Verkehrsfachleute (VSS) erfolgreich für die Abschaffung jener Vorschrift einsetzte, welche Bauarbeiter im Strassenbereich zum Tragen langer Hosen verpflichtet hatte. Die Änderung tritt per sofort in Kraft.

Weiterlesen

Cookies

Schließen
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.