17. August 2017

Die Herstellung von Gewebe

Weben, stricken, flechten – Stoffe können auf unterschiedliche Art und Weise hergestellt werden. Je nach Verarbeitung, ergeben sich unterschiedliche Designs und Eigenschaften. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Herstellung von Gewebe.


Das Weben ist eine der ältesten Techniken bei der Stoffherstellung. Dabei werden mindestens zwei Fadensysteme rechtwinklig verkreuzt, wodurch ein Gewebe entsteht. Die Fäden in Längsrichtung heissen Kettfäden, die Querfäden sind die Schussfäden.

Früher wurde das Gewebe an sogenannten Pedal-Webstühlen produziert. Heute ist die Gewebeherstellung stark automatisiert und über 20 Webstühle werden von nur einem Mitarbeiter überwacht.

Pedal-Webstuhl   

Automatisierte Webstühle

Mit einer unglaublichen Geschwindigkeit – der Schussfaden bewegt sich so schnell dass man es mit dem Auge nicht verfolgen kann – werden Rolle nach Rolle Stoffe hergestellt. Das macht so viel Lärm, dass man eine Maschinehalle nur mit Ohrschutz betreten darf.

Bindungen

Es gibt viele Arten von Bindungen. Die wohl bekannteste ist die Canvasbindung (auch Leinwand, oder Poplin/ Popelin). Hierbei wird jeder Kettfaden mit einem Schussfaden abgewechselt. Also anders gesagt: einer oben und einer unten, wiederholt in beiden Richtungen.

Eine andere bekannte Bindung ist die Köperbindung. Hierbei werden jeweils zwei Faden mit einem Faden abgewechselt, und das in beiden Richtungen. Köperbindungen sind am schräg verlaufenden Grat zu erkennen und man findet sie  zum Beispiel bei Denim (Jeans). Auch bei workfashion.com wird Stoff mit dieser Bindung am meisten eingesetzt.

Es gibt noch viele weitere Bindungen, wobei die Abwechslung der Anzahl von Faden variiert: wie zum Beispiel 3:1 (Atlasbindung),  usw.

Bei Interesse finden Sie auf Wikipedia weitere Informationen zur Herstellung von Gewebe.

Bilder: Wikipedia, Getzner Textil AG

Weitere News

Fair produzierte Bekleidung ist möglich
7. Juni 2018

Fair produzierte Bekleidung ist möglich

Sicherheit, soziale Arbeitsbedingungen und existenzsichernde Löhne gehören zu den Grundbedürfnissen eines jeden Menschen. workfashion.com ag setzt sich Tag für Tag dafür ein, in der kompletten Lieferkette die Einhaltung dieser Bedürfnisse sicher zu stellen. Im Juni 2018 wurde uns der Fair Wear Foundation Leader Status verliehen, welcher unser Engagement auszeichnet. Wir sind stolz darauf, uns als einziges Berufsbekleidungsunternehmen der Schweiz zu den Fair Wear Foundation Leadern zählen zu dürfen.

Weiterlesen
workfashion.com Nachhaltigkeitsbericht 2017
11. Mai 2018

workfashion.com Nachhaltigkeitsbericht 2017

Neue Produkte, erfolgreiche Partnerschaften, die Fokussierung auf Mazedonien als Produktionsstandort und das 50 Jahre Jubiläum prägten für workfashion.com das Geschäftsjahr 2017. So gab es diverse Herausforderungen aber noch mehr Erfolge, die uns mit Stolz auf das vergangene Jahr zurückblicken lassen. In unserem neuen Nachhaltigkeitsbericht 2017 erfahren Sie mehr dazu.

Weiterlesen
Schenkaktion am Fabrikladen Frühlingsverkauf
17. April 2018

Schenkaktion am Fabrikladen Frühlingsverkauf

An unserer diesjährigen Fabrikladen-Frühlingsaktion profitieren Sie von einmaligen Rabatten und haben zudem die Chance, gratis Kleider zu ergattern. Während der Aktionstage vom 25. bis 28. April verschenken wir jeden Tag ein Kontingent an ausgemusterten Einzelteilen.

Weiterlesen
BSCI wird zu amfori
27. März 2018

BSCI wird zu amfori

Die FTA (Foreign Trade Association) hat entschieden, per Januar 2018 unter dem neuen Namen amfori zu agieren. Die beiden Initiativen BSCI (Business Social Compliance Initiative) und BEPI (Business Environmental Performance Initiative) werden neu unter demselben Namen geführt. So will man die Organisation vereinheitlichen und fit für die Zukunft machen.

Weiterlesen

Cookies

Schließen
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.