19. September 2017

Die Gesichter von workfashion.com

workfashion.com lebt von ihren Mitarbeitenden. Sie geben täglich Ihr Bestes, um unseren Kunden das beste Produkt und den besten Service zu bieten. Verschiedene Nationen, Dialekte, Altersgruppen und Typen prägen die Firmenkultur. Dieses Umfeld macht den Arbeitsalltag spannend und abwechslungsreich. Dabei dürfen wir auf viele langjährige Mitarbeitende zählen. Einige darunter zählen zu den diesjährigen Jubilaren; wie die Firma selbst. Als zweite stellen wir Ihnen Valjdete Ljutfiji vor:


Valjdete, bitte stelle dich kurz vor und erzähle uns etwas zu deinem beruflichen Werdegang.

Ich bin 36 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und meinen zwei Kindern in Hagendorn. Seit zehn Jahren arbeite ich mit ganzem Herzen als Stickerin bei workfashion.com. Als gelernte Schneiderin hatte ich es nicht schwer die Stickerei-Tätigkeit zu übernehmen.
Ich arbeite 50% und die andere Hälfte schenke ich meinen Kindern. In der Freizeit sind wir gerne draussen und fahren Fahrrad oder gehen Wandern.

Was gefällt dir am besten bei deiner Arbeit in der Stickerei?

Ich freue mich jeden Tag, meine Arbeit ausüben zu dürfen. Die Vielfalt der Arbeit motiviert mich, weiter zu machen. Die verschiedenen Logos bringen Abwechslung in meinen Arbeitsalltag. Auch die Zusammenarbeit mit den anderen Mitarbeitern ist für mich ein wichtiger Teil der Arbeit. Zudem schätze ich die Flexibilität bei den Arbeitszeiten sehr.

Wie hat sich die Firma in deinen Augen in den letzten zehn Jahren verändert seit du bei workfashion.com arbeitest?

Durch neue Maschinen wurde die Arbeit effizienter und qualitativer.
Zudem wurde durch den Einsatz von Magnetrahmen die Arbeit wesentlich erleichtert.

Welches sind die grössten Herausforderungen mit denen du in deiner täglichen Arbeit konfrontiert bist?

Es ist immer wieder eine Herausforderungen, Stickereien für neue Kunden umzusetzen. Diverse Faktoren müssen berücksichtigt werden, damit eine Stickerei perfekt ist und unsere Qualitätskontrollen bestehen. So sind z.B. kleine Buchstaben auf Fleecejacken sehr herausfordernd in der Umsetzung.

Was gefällt dir besonders an der Arbeit bei workfashion.com?

Ich schätze besonders das Arbeitsklima und die gute Zusammenarbeit im Team. Auch die Flexibilität ist für mich sehr wichtig und ein weiterer Grund, weshalb ich der workfashion.com schon seit 10 Jahren treu bin.

Weitere News

workfashion.com Nachhaltigkeitsbericht 2017
11. Mai 2018

workfashion.com Nachhaltigkeitsbericht 2017

Neue Produkte, erfolgreiche Partnerschaften, die Fokussierung auf Mazedonien als Produktionsstandort und das 50 Jahre Jubiläum prägten für workfashion.com das Geschäftsjahr 2017. So gab es diverse Herausforderungen aber noch mehr Erfolge, die uns mit Stolz auf das vergangene Jahr zurückblicken lassen. In unserem neuen Nachhaltigkeitsbericht 2017 erfahren Sie mehr dazu.

Weiterlesen
Schenkaktion am Fabrikladen Frühlingsverkauf
17. April 2018

Schenkaktion am Fabrikladen Frühlingsverkauf

An unserer diesjährigen Fabrikladen-Frühlingsaktion profitieren Sie von einmaligen Rabatten und haben zudem die Chance, gratis Kleider zu ergattern. Während der Aktionstage vom 25. bis 28. April verschenken wir jeden Tag ein Kontingent an ausgemusterten Einzelteilen.

Weiterlesen
BSCI wird zu amfori
27. März 2018

BSCI wird zu amfori

Die FTA (Foreign Trade Association) hat entschieden, per Januar 2018 unter dem neuen Namen amfori zu agieren. Die beiden Initiativen BSCI (Business Social Compliance Initiative) und BEPI (Business Environmental Performance Initiative) werden neu unter demselben Namen geführt. So will man die Organisation vereinheitlichen und fit für die Zukunft machen.

Weiterlesen
Kochen, Lachen, Rätsel lösen
19. März 2018

Kochen, Lachen, Rätsel lösen

Der diesjährige Mitarbeiteranlass hatte es in sich. Einen Tag lang wurden die Mitarbeitenden von workfashion.com zu Köchen, Foodtestern und Abenteurern. Der Tag verging wie im Flug – was blieb, war ein Lächeln auf den Gesichtern.

Weiterlesen

Cookies

Schließen
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.