19. September 2017

Die Gesichter von workfashion.com

workfashion.com lebt von ihren Mitarbeitenden. Sie geben täglich Ihr Bestes, um unseren Kunden das beste Produkt und den besten Service zu bieten. Verschiedene Nationen, Dialekte, Altersgruppen und Typen prägen die Firmenkultur. Dieses Umfeld macht den Arbeitsalltag spannend und abwechslungsreich. Dabei dürfen wir auf viele langjährige Mitarbeitende zählen. Einige darunter zählen zu den diesjährigen Jubilaren; wie die Firma selbst. Als zweite stellen wir Ihnen Valjdete Ljutfiji vor:


Valjdete, bitte stelle dich kurz vor und erzähle uns etwas zu deinem beruflichen Werdegang.

Ich bin 36 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und meinen zwei Kindern in Hagendorn. Seit zehn Jahren arbeite ich mit ganzem Herzen als Stickerin bei workfashion.com. Als gelernte Schneiderin hatte ich es nicht schwer die Stickerei-Tätigkeit zu übernehmen.
Ich arbeite 50% und die andere Hälfte schenke ich meinen Kindern. In der Freizeit sind wir gerne draussen und fahren Fahrrad oder gehen Wandern.

Was gefällt dir am besten bei deiner Arbeit in der Stickerei?

Ich freue mich jeden Tag, meine Arbeit ausüben zu dürfen. Die Vielfalt der Arbeit motiviert mich, weiter zu machen. Die verschiedenen Logos bringen Abwechslung in meinen Arbeitsalltag. Auch die Zusammenarbeit mit den anderen Mitarbeitern ist für mich ein wichtiger Teil der Arbeit. Zudem schätze ich die Flexibilität bei den Arbeitszeiten sehr.

Wie hat sich die Firma in deinen Augen in den letzten zehn Jahren verändert seit du bei workfashion.com arbeitest?

Durch neue Maschinen wurde die Arbeit effizienter und qualitativer.
Zudem wurde durch den Einsatz von Magnetrahmen die Arbeit wesentlich erleichtert.

Welches sind die grössten Herausforderungen mit denen du in deiner täglichen Arbeit konfrontiert bist?

Es ist immer wieder eine Herausforderungen, Stickereien für neue Kunden umzusetzen. Diverse Faktoren müssen berücksichtigt werden, damit eine Stickerei perfekt ist und unsere Qualitätskontrollen bestehen. So sind z.B. kleine Buchstaben auf Fleecejacken sehr herausfordernd in der Umsetzung.

Was gefällt dir besonders an der Arbeit bei workfashion.com?

Ich schätze besonders das Arbeitsklima und die gute Zusammenarbeit im Team. Auch die Flexibilität ist für mich sehr wichtig und ein weiterer Grund, weshalb ich der workfashion.com schon seit 10 Jahren treu bin.

Weitere News

«Zdravo» Mazedonien: Austausch Teil 1
11. Dezember 2017

«Zdravo» Mazedonien: Austausch Teil 1

Nach Wochen der Vorbereitung war es am 21. November endlich soweit. Ich brach nach Mazedonien auf, um dort unseren Produktionspartner Igmatomiteks zu besuchen. Vier spannende Tage mit vielen Eindrücken warteten auf mich.

Weiterlesen
Neue Softshelljacke für Energieversorger aus pyroshell Material
4. Dezember 2017

Neue Softshelljacke für Energieversorger aus pyroshell Material

Bereits seit Jahren bietet workfashion.com eine inzwischen beliebte Softshelljacke für Energieversorger mit Warn- und Lichtbogenschutz an. Durch die konsequente Weiterentwicklung am Material ist es nun möglich, nebst warngelb auch warnorange als Warnfarbe nach EN ISO 20471 anzubieten. Das pyroshellTM Material setzt zudem neue Massstäbe in Sachen Sicherheit und Komfort.

Weiterlesen
Die Gesichter von workfashion.com
28. November 2017

Die Gesichter von workfashion.com

workfashion.com lebt von ihren Mitarbeitenden. Sie geben täglich Ihr Bestes, um unseren Kunden das beste Produkt und den besten Service zu bieten. Verschiedene Nationen, Dialekte, Altersgruppen und Typen prägen die Firmenkultur. Dieses Umfeld macht den Arbeitsalltag spannend und abwechslungsreich. Dabei dürfen wir auf viele langjährige Mitarbeitende zählen. Einige darunter zählen zu den diesjährigen Jubilaren; wie die Firma selbst. Als letztes stellen wir Ihnen Daniel Wyss vor:

Weiterlesen
Austausch Mazedonien – Schweiz
20. November 2017

Austausch Mazedonien – Schweiz

Zusammenarbeit fördern durch Austausch – unter diesem Motto führen wir Ende November einen Mitarbeiteraustausch mit unserem Produktionspartner Igmatomiteks in Mazedonien durch. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen unserer Kleiderproduktion und ermöglichen einer Näherin unseres Produktionspartners Einblick in unser Unternehmen.

Weiterlesen