5. Oktober 2015

Brandschutzausbildung der workfashion.com ag

Unsere Mitarbeiter gerieten am 18. August 2015 ins Schwitzen. Die Feuerwehr Cham demonstrierte den Teilnehmern des Feuerlöschkurses und der Brandschutzausbildung, welche Gefahren bei einem Brand auf uns lauern und wie wir in einer solchen Situation korrekt handeln.


Um 09.00 Uhr wurden die Teilnehmer mit einem Mannschaftswagen der Feuerwehr Cham abgeholt und ins Feuerwehrgebäude transportiert. Vor dem praktischen Teil wurde in diesem Gebäude die Theorie besprochen. Dabei wurden unsere Mitarbeiter über allgemeine Informationen zur Feuerwehr, korrekte Alarmierung, Brandklassen und geeignete Löschmittel, Möglichkeiten zur Feuerlöschung (Sauerstoffentzug, Energieentzug, Brandstoffentzug), Funktionsweise und Gruppenaufteilung der Feuerwehr sowie über Einsatzstunden und Alarmhäufigkeit zu den verschiedenen Kategorien informiert.

Der zweite Teil des Kurses bestand aus praktischen Übungen. Nun konnten unsere Mitarbeiter mit diversen Arten von Handfeuerlöschern (Pulver, Schaum, CO2 ) sowie Wandlöschposten (Wasser) das Feuer bekämpfen.
Die Feuerwehr Cham hat diverse Pfannenbrände inszeniert, um dann die Teilnehmer das Feuer mit einer Löschdecke, einem Pfannendeckel oder Backblech löschen zu lassen. Bei jeder Aufgabe erhielten unsere Mitarbeiter die nötigen Inputs und Vorgehensweisen, wie sie sich verhalten und den Brand löschen sollen. Ebenfalls besprochen wurde der Grillbrand, Elektrobrand sowie die Auswirkung bei der Zugabe von Wasser bei einem Fettbrand.

Darüber hinaus zeigte die Feuerwehr Cham die Ausmasse bei der Feuerbekämpfung von festen Stoffen (Brandklasse A) am Beispiel brennender Europaletten, die mit Hilfe von Wandlöschposten und Schaumlöschern in Zweierteams gelöscht wurden. Weiter durften unsere Mitarbeiter eine Demonstration und das korrekte Verhalten bei einer Explosion einer handelsüblichen Camping-Gaskartusche erfahren.

Nach Kursende wurden die Mitarbeiter wieder zurück nach Hagendorn gebracht. In einem abschliessenden Sicherheitsrundgang mit allen Teilnehmern wurden Hinweise zu den Standorten von Handfeuerlöschern und Wandlöschposten, zu Sammelplatz und Defibrillatoren gegeben. Darum wissen wir worauf bei der Produktion der Brandschutzbekleidung geachtet werden muss.
Die Feuerwehr Cham zählt auf unsere hochwertig ISO-Zertifizierte Brandschutzbekleidung.

Weitere News

Willkommen im workfashion.com-Team!
17. September 2018

Willkommen im workfashion.com-Team!

Anfang August hat Alex Cardoso seine Ausbildung zum kaufmännischen Angestellten mit E-Profil bei workfashion.com begonnen – wir heissen ihn herzlich willkommen im Team. Auf ihn warten drei abwechslungsreiche Lehrjahre, während derer er Einblick in verschiedene Abteilungen erhält und so optimal auf das Berufsleben vorbereitet wird.

Weiterlesen
Wir gratulieren zu den bestandenen Prüfungen!
27. August 2018

Wir gratulieren zu den bestandenen Prüfungen!

Es freut uns, dass wir gleich drei workfashion.com Mitarbeiterinnen zu ihren bestandenen Prüfungen gratulieren dürfen. Mit viel Engagement und Durchhaltevermögen haben Jacqueline Maurer, Sabrina Odermatt und Melanie Kos in den letzten Jahren ihre Weiterbildungen absolviert und wurden nun für Ihre Arbeit belohnt. workfashion.com fördert Weiterbildungen, um das Wissen der Mitarbeitenden zu erweitern und so unseren Kunden immer den besten Service bieten zu können.

Weiterlesen
Kurze Hosen sind ab sofort im Strassenbau wieder erlaubt
7. August 2018

Kurze Hosen sind ab sofort im Strassenbau wieder erlaubt

Die Warnkleider-Norm 640 710 wurde zurückgezogen: Bauarbeiter dürfen auf bestimmten Strassenbaustellen ab sofort wieder kurze Hosen tragen. Diese praxisgerechte Neuerung ist auf das Engagement des SBV zurückzuführen, der sich beim Schweizerischen Verband der Strassen- und Verkehrsfachleute (VSS) erfolgreich für die Abschaffung jener Vorschrift einsetzte, welche Bauarbeiter im Strassenbereich zum Tragen langer Hosen verpflichtet hatte. Die Änderung tritt per sofort in Kraft.

Weiterlesen

Cookies

Schließen
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.