Rehaklinik Bellikon

So sieht Rehabilitation heute aus: eine Lösung mit Langzeitwirkung.

Eine Lösung mit Langzeitwirkung

Die Rehaklinik Bellikon gilt als erste Adresse in der Unfall-Rehabilitation. Schon seit 40 Jahren hilft die Klinik
Menschen, nach einem Unfall oder einer schweren Krankheit wieder den Weg zurück ins Alltags- und Berufsleben zu finden. Mehr als 450 Mitarbeitende kümmern sich täglich um das Wohl der Patientinnen und Patienten – und tragen dabei Berufsbekleidung von workfashion.com, seit über 20 Jahren offizielle Bekleidungspartnerin der Rehaklinik.

Ausgangslage

2007 wurde das Corporate Design der Rehaklinik Bellikon von Grund auf überarbeitet. Logische Konsequenz: Auch der Auftritt des Personals musste einheitlich werden. Das Gesamtbild war zu vielfältig und eher farbenfroh. Und auch das aufwändige Aufbereiten der vielen unterschiedlichen Kleidungsstücke erschwerte eine effiziente Bewirtschaftung.

Herausforderungen

Einheitlich, sportlich und wirtschaftlich: Das Anforderungsprofil für das neue Bekleidungskonzept war klar umrissen. Doch gerade der Faktor Wirtschaftlichkeit hatte es in sich, denn im Gesundheitswesen wird der Bekleidung in Sachen Strapazierfähigkeit viel abverlangt. Aufgrund der rigorosen Hygienestandards kommt jedes Kleidungsstück nach einmaligem Gebrauch in die Grosswäscherei. Für die Bekleidung bedeutet dies: höchste Beanspruchung durch die Trockungs- und Wassertemperaturen, aber auch durch mechanische und chemische Einwirkung – und dies Waschgang für Waschgang.

Mindestens so hoch sind die Ansprüche im täglichen Gebrauch: Therapie- und Pflegeaufgaben erfordern einen guten Tragekomfort mit viel Bewegungsfreiheit, dazu einen effizienten Feuchtigkeitstransport. Und da es bei jedem Mitarbeitenden um die persönliche Arbeitsbekleidung geht, sollte nicht nur die Funktionalität stimmen: Auch Schnitt und Optik müssen dem eigenen ästhetischen Empfinden entsprechen.

Die Lösung

So einheitlich wie möglich – so vielfältig wie nötig: Auf diesen einfachen Nenner lässt sich das neue Bekleidungskonzept der Rehaklinik Bellikon bringen. Die Zahl der Schnitte wurde dabei auf ein Minimum reduziert, um die Bewirtschaftung zu vereinfachen – schliesslich fallen täglich rund 400 Kilogramm Berufswäsche an.

Im neuen Bekleidungskonzept der Klinik finden sich beispielsweise nur ein Typ Damenhose und ein Typ Herrenhose. Der gewählte Jeans-Schnitt ist zeitlos und steht den Mitarbeitenden hervorragend. Viele unterschiedliche Grössen und Schrittlängen stellen sicher, dass jede Hose perfekt passt. Die Oberteile, darunter vor allem Poloshirts und Kasacks, kombinieren Bewegungsspielraum mit Sportlichkeit, während das neue Farbkonzept die Zugehörigkeit zu den einzelnen Abteilungen zeigt: mit geschickt kombinierten, dezenten Tönen. Für die gewünschte hohe Strapazierfähigkeit sorgt ein bewährtes, pflegleichtes Mischgewebe. So präsentiert sich der Auftritt der Rehaklinik Bellikon auch nach sieben Jahren noch immer in Topform.

 

«Der Auftritt unseres Personals begeistert mich jeden Tag. Genauso  wie die Zusammenarbeit mit workfashion.com.»

Elsbeth Kocher
stv. Leiterin Hotellerie, Rehaklinik Bellikon

Kennzahlen

Über 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Über 8000 Bekleidungsteile für die Bereiche:

  • Pflege
  • Ärzte
  • Physio- / Ergotherapie
  • Arbeitsorientierte Rehabilitation
  • Sportmedizin
  • Orthopädie
  • Hotellerie
  • Küche/Gastronomie
  • Logistik
  • Reinigungsdienst