16. Februar 2016

Nachhaltig Shoppen

Nachhaltige Arbeitsbekleidung zu kaufen ist das eine. Doch wie weiss ich, welche Freizeitbekleidung fair hergestellt wurde und wo kann ich diese kaufen? Eine Frage, die auch unsere Mitarbeiter gerne beantwortet hätten. Wir haben ein paar Tipps & Tricks zusammengestellt.


Das Angebot an Bekleidung wächst und wächst. Immer mehr Marken entstehen, zahlreiche Geschäfte werden aus dem Boden gestampft und so wird es nicht einfacher, sich in diesem riesigen „Modedschungel“  zurechtzufinden. Vor allem wenn man fair produzierte Bekleidung tragen möchte. Denn teuer bedeutet nicht automatisch nachhaltig. Woran kann man sich also orientieren?

Fair Wear Foundation Shopping Guide

Auf der Website von Fair Wear Foundation haben Konsumenten die Möglichkeit, sich einen Shopping Guide zusammen zu stellen. Auf der Brands-Seite wählt man sein Land an und erhält eine Liste aller Marken, die bei Fair Wear Foundation Mitglied und im jeweiligen Land vertreten sind. Für die Schweiz haben wir diese Liste bereits für Sie erstellt.
Shopping-Liste runterladen

Glore – Der nachhaltige Fashion Store

Glore steht für globally responsible fashion und bietet hochwertige, modische Produkte, die im Einklang mit Mensch und Natur hergestellt werden. Deshalb führt Glore ausschliesslich Marken, die fair gehandelte und ökologisch nachhaltige Mode mit ethischem Anspruch bieten. Das erste Glore-Geschäft in der Schweiz befindet sich in Luzern. Es gibt zudem einen Deutschen Online-Shop.

Changemaker – Ethik küsst Ästhetik

Changemaker vereint unter einem Dach Angebote, die dem Bedürfnis des veränderten Konsumbewusstseins nach mehr Sinn und Nachhaltigkeit sowie der Modernisierung von Fair Trade und Öko entsprechen. In den sieben Shops in der Deutschschweiz finden Kunden ein breites Angebot an Wohnaccessoires, Kosmetikprodukten, Spielzeug, Schmuck und auch modische Accessoires.

Das Angebot an nachhaltig produzierten Produkten und insbesondere nachhaltiger Mode wächst stetig und so gibt es neben grösseren Marken mittlerweile viele kleine Labels, die zum Beispiel regional oder bei sozialen Projekten und Institutionen produzieren lassen.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Shoppen!

Weitere News

17. August 2017

Die Herstellung von Gewebe

Weben, stricken, flechten – Stoffe können auf unterschiedliche Art und Weise hergestellt werden. Je nach Verarbeitung, ergeben sich unterschiedliche Designs und Eigenschaften. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Herstellung von Gewebe.

Weiterlesen
3. August 2017

Getzner Textil AG – Nachhaltig und kompetent

Mitten in Voralberg befindet sich einer der weltweit führenden Textilhersteller, die Getzner Textil AG. Im Hauptbetrieb in Bludenz werden Bekleidungsdamaste, Modestoffe für Hemden und Blusen, sowie technische Textilien höchster Qualität hergestellt. Nachhaltigkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. So erstaunt es nicht, dass workfashion.com den Grossteil ihrer Hemden- und Blusenstoffe im Nachbarland bezieht.

Weiterlesen
10. Juli 2017

Interview mit Rösi Lindegger

Der wichtigste Erfolgsfaktor jeder Firma sind die Mitarbeitenden. Sie prägen die Firmenkultur, sind verantwortlich für Erfolge und geben dem Unternehmen ein Gesicht. workfashion.com hatte in den letzten 50 Jahren das Glück, viele langjährige Mitarbeiter zu haben, die mit der Firma durch dick und dünn gegangen sind. Eine davon, Rösi Lindegger, durften wir zum Jubiläum interviewen und mit ihr einen Teil der Geschichte Revue passieren lassen.

Weiterlesen
27. Juni 2017

Suisse Public und Expo Energietechnik

Mit der Suisse Public in Bern und der Expo Energietechnik in Niederurnen liegen zwei erfolgreiche Messen hinter uns. Wir durften an diesen Tagen dem interessierten Fachpublikum unser breites Sortiment an Berufsbekleidung vorstellen, spannende Gespräche führen und viele Inputs für unsere tägliche Arbeit sammeln. Wir danken unseren Kunden herzlich für den Besuch an unseren Messeständen – es war wiederum ein voller Erfolg.

Weiterlesen