30. Juli 2014

Individualisierung nach Mass

Das Firmenlogo oder der Firmenname ist ein wichtiger Bestandteil der Corporate Identity und somit der unternehmensspezifischen Arbeitsbekleidung. Optimal umgesetzt wird dies durch eine Stickerei – die edelste und langlebigste Variante der Individualisierung.


workfashion.com verfügt über eine hauseigene Stickerei, dank derer die Kommunikationswege kurz und direkt sind, was sich positiv auf die Qualität auswirkt. In unserer Stickerei besticken wir Arbeitsbekleidung spezifisch nach den Bedürfnissen des Kunden – sei es ein Logo oder Schriftzug. Das Kleidungsstück kann direkt mit dem jeweiligen Logo bestickt werden oder es kann ein gesticktes Signet aufgenäht werden.

Unsere Stickerin Valjdete Ljutviji erklärt die Vorteile von Stickereien:

„Stickereien zeichnen sich durch ein hochwertiges Aussehen und gleichzeitig grosse Strapazierfähigkeit aus. Sie sind sehr waschbeständig und deshalb auch für die Industriewäsche geeignet. Stickereien können auf allen Arten von Textilien angebracht werden. So sind sie universell einsetzbar und gerade für die Individualisierung von Arbeitsbekleidung besonders geeignet.“

workfashion.com verfügt über 4 Stickmaschinen:

  • eine 12-Kopf- Maschine für Signete und Grossauflagen ab 200 Stk.
  • eine 6-Kopf-Maschine, die für alle Stickarbeiten einsetzbar ist
  • eine 2-Kopf-Maschine für kleinere Auflagen oder Hemdkragen
  • eine 1-Kopf-Maschine für Muster


Ab Auftragserteilung benötigen wir normalerweise maximal 10 Tage für die Erstellung des Gut-zum-Stick und nochmals maximal 10 Tage für die Ausführung. Als Vorlage können diverse Datenformate verwendet werden (eps, ai, tiff, jpg). Sämtliche Stickprogramme werden aufbewahrt, damit Folgeaufträge auch nach mehreren Jahren ausgeführt werden können.

Sollte eine Stickerei nicht in Frage kommen, finden wir selbstverständlich eine andere passende Lösung. Sei dies mittels eines Drucks oder eines Websignets. So erhalten unsere Kunden alles aus einer Hand.

Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Varianten der Individualisierung.

Weitere News

17. August 2017

Die Herstellung von Gewebe

Weben, stricken, flechten – Stoffe können auf unterschiedliche Art und Weise hergestellt werden. Je nach Verarbeitung, ergeben sich unterschiedliche Designs und Eigenschaften. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Herstellung von Gewebe.

Weiterlesen
3. August 2017

Getzner Textil AG – Nachhaltig und kompetent

Mitten in Voralberg befindet sich einer der weltweit führenden Textilhersteller, die Getzner Textil AG. Im Hauptbetrieb in Bludenz werden Bekleidungsdamaste, Modestoffe für Hemden und Blusen, sowie technische Textilien höchster Qualität hergestellt. Nachhaltigkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. So erstaunt es nicht, dass workfashion.com den Grossteil ihrer Hemden- und Blusenstoffe im Nachbarland bezieht.

Weiterlesen
10. Juli 2017

Interview mit Rösi Lindegger

Der wichtigste Erfolgsfaktor jeder Firma sind die Mitarbeitenden. Sie prägen die Firmenkultur, sind verantwortlich für Erfolge und geben dem Unternehmen ein Gesicht. workfashion.com hatte in den letzten 50 Jahren das Glück, viele langjährige Mitarbeiter zu haben, die mit der Firma durch dick und dünn gegangen sind. Eine davon, Rösi Lindegger, durften wir zum Jubiläum interviewen und mit ihr einen Teil der Geschichte Revue passieren lassen.

Weiterlesen
27. Juni 2017

Suisse Public und Expo Energietechnik

Mit der Suisse Public in Bern und der Expo Energietechnik in Niederurnen liegen zwei erfolgreiche Messen hinter uns. Wir durften an diesen Tagen dem interessierten Fachpublikum unser breites Sortiment an Berufsbekleidung vorstellen, spannende Gespräche führen und viele Inputs für unsere tägliche Arbeit sammeln. Wir danken unseren Kunden herzlich für den Besuch an unseren Messeständen – es war wiederum ein voller Erfolg.

Weiterlesen